Gemütlichkeit im Urlaub – direkt voraus!

Samsøs Küstenlinie ist ungefähr 120 Kilometer lang und es gibt Yachthäfen in östlicher und westlicher Richtung. Das macht Samsø zu einem idealen Segelziel, egal ob man nur einen Tagesausflug von Marselisborg unternehmen oder sich auf eine längere Reise um Dänemark begeben will.

 
Lebensfreude für Groß und Klein
Auf der Ostseite von Samsø befindet sich der größte, bekannteste und lebhafteste Hafen der Insel, der „Ballen Havn“. Hier kann man echte Urlaubsatmosphäre finden, mit vielen Restaurants, Geschäften und gute Strände auf beiden Seiten des Hafens. Während des Sommers sind hier viele Leute, und in der 29. Kalenderwoche, wenn das Samsø Festival nur wenige Kilometer nördlich des Hafens stattfindet, wimmelt es hier nur so vor Aktivität.

Junge Familien sind sehr zufrieden mit der sicheren Umgebung, wo Kinder im inneren Teil des Hafens plantschen, an einem der Strände baden oder vielleicht die Stadt auf eigene Faust erkunden können. Es gibt Eisdielen, verschiedene Naturaktivitäten und kinderfreundliche Restaurants. Wenn Ballen alleine nicht ausreicht, braucht es nur eine kurze Fahrradtour, um den restlichen Teil von Samsø zu erreichen, wo es einfach ist, eine Ferienwoche nach der anderen mit guten Erfahrungen zu füllen.

Veranstaltungen das ganze Jahr
Auch wenn Ballen der Ort mit den meisten Touristen auf der Insel ist, ist die gemütliche Atmosphäre des Hafens und der Stadt erhalten geblieben. Es ist immer noch möglich, mit den alten Einheimischen zu plaudern, am schönen alten Handelshaus vorbeizuschauen oder einen Spaziergang zum nahe gelegenen Dorf Brundby zu machen, wo man die alte Bockwindmühle besuchen oder zu einem Konzert im Rock Hotel gehen kann.

In Ballen gibt es nicht weniger als zehn Restaurants, eine Handvoll Übernachtungsplätze, mehrere kleine Läden und interessante Aktivitäten für Kinder und Erwachsene. „Viele der Stelle öffnen im Frühjahr und schließen erst nach den Herbstferien. Das bringt uns einen großen Vorteil gegenüber vielen anderen dänischen Häfen, die nach dem Sommer nur wenig zu bieten haben. Gleichzeitig sind der Yachthafen und der Rest der Stadt fantastisch gut integriert, was eine Atmosphäre von Urlaub und Gemütlichkeit schafft“, sagt Hafenmeister Frederik Bilsted Pedersen.

Der zukünftige Hafen
In den letzten Jahren wurden große Teile des Hafens renoviert, erweitert und modernisiert. Gerade erst letztes Jahr wurde ein schmaler Bohlenweg entlang der Uferpromenade errichtet. Hier kann man sitzen und eine Erfrischung mit einem fabelhaften Blick auf den ganzen Hafen und den kleinen Strand genießen, wo Kinder paddeln und von den Brücken aus Krabben fangen.

„Vor einigen Jahren haben wir ein Online-Buchungssystem implementiert, bei dem Segler im Voraus einen bestimmten Anlegeplatz buchen können, und viele nutzen den Service. In letzter Zeit haben wir auch einige Pfeiler modernisiert und es gibt viele spannende Plä¬ne für die Zukunft“, verspricht Frederik.

Ein starker Fokus auf die Verbesserung der Erfahrungen der Segler bringt das ganze Jahr über fröhliche Besucher, und 2014 haben viele von ihnen den Hafen von Ballen zum „Hafen des Jahres 2014“ gewählt – ein Wettbewerb, der von „Danske Tursejlere“ (Dänische Toursegler) organisiert wurde. „Wir haben durch unseren hohen Servicestandard, die sichtbare Präsenz unseres Hafenmeisters und unsere guten Hafenanlagen gewonnen. Und dafür können wir uns in der Tat auf die Schulter klopfen.“, erklärt Frederik.


Langøre Havn
55°54,6’N 10°38,5’E
Langøre Hafen liegt auf dem nördlichen Teil von Samsø auf der Ostseite im Naturschutzgebiet Stauns Fjord. Langøre ist ein Naturhafen, der seit der Wikingerzeit im Betrieb ist. Der Hafen hat ungefähr 4000 Besucher im Jahr. Er wird die meiste Zeit des Jahres von lokalen Anglern verwendet. Vom Langøre Hafen aus haben Sie die einmalige Gelegenheit, das faszinierende Wassergebiet zu erleben. Fahren Sie zum Beispiel raus Richtung Samsø Naturskole und Langøre Kirche. Rechts sehen Sie den Rest der Schanze vom Krieg gegen England. Links laufen Sie zur Spitze des Hügels Grønhøj, wo es eine wunderschöne Aussicht über das ganze Wassergebiet gibt. In Langøre finden Sie ein kleines Restaurant und eine Räucherei, in der Sie auch Brötchen kaufen können.


Mårup Havn
55°56,2’N 10°33,1’E
Am nördlichsten Hafen der Insel haben Sie auch die prächtigste Natur der Insel vor ihren Füßen – Nordby Bakker. Das gesamte Hügelgebiet, das vom nördlichsten Punkt der Insel, Issehoved, ausgeht, ist ein Traumland für Wander- und Naturliebhaber. Der Hafen ist ungefähr zwei Kilometer von Mårup By entfernt. Hier finden Sie unter anderem einen Supermarkt, eine Galerie und den schönen Kapitänshof, der Teil von Samsø Museum ist. Der Hafen an sich ist klein und gemütlich, und es gibt einen Kiosk, der auch eine kleine Auswahl an warmen Gerichten anbietet, eine Segelstube und ein kleines Fischerhaus, wo sich die lokalen Angler auf ein Bier treffen.


Kolby Kås Havn
55°47,7’N 10°31,9’E
Wenn Sie im südlichsten Hafen eintreffen, ist Ruhe garantiert. Der Hafen ist auch ein guter Ausgangspunkt, wenn Sie den Südteil der Insel mit dem Fahrrad erleben möchten. Vom Hafen ist der Weg nach Kolby Mølle, Brattingsborg und Vesborg Fyr nicht weit. Bis vor ein paar Jahren hat man von Kolby Kås Hafen die Fähre nach Seeland genommen. Nun geht die Strecke zwischen Samsø und Kalundborg vom Ballen Fährhafen, und damit ist der ganze Kolby Kås Hafen den Freizeitseglern und kleinen Geschäftsbooten vorbehalten.

Last updated: 27. Feb. 2018 13:28

Cookies policy

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.Wenn Sie ohne Änderungen in Ihren Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, das Sie alle Cookies auf unsere Website akzeptieren. Wenn Sie möchten, Können Sie Ihre Einstellungen zu jeder Zeit ändern.

 

Ich akzeptiere Verlassen Sie die Website