Ein kleiner frischer Fisch in sowohl sauberem als auch schmutzigem Wasser

Samsøvirksomheden Acowa har specialiseret sig i at levere intelligent vandovervågning til landets forsyningsvirksomheder.

 
Die Firma Acowa mit Firmensitz auf Samsø ist Spezialist auf dem Gebiet der Wasserüberwachung für die Wasserversorgungsunternehmen im ganzen Land.

Für Acowa ist Wasser die Grundlage für ein wachsendes Unternehmen auf der Insel Samsø. Acowa entwickelt nämlich verschiedene Instrumente und PC-Applikationen für die Wasserüberwachung. Dies gilt sowohl für das saubere Wasser, das von den Wasserwerken in die Hähne der Verbraucher als auch für das schmutzige Wasser, das als Abwasser zurück zu den Kläranlagen geleitet wird. Durch diese Kontrollfunktion sichern Acowas Produkte einen intelligenteren und Energie sparenden Transport des Wassers von A nach B. Man spart also Geld und ist gleichzeitig umweltfreundlich durch diese Kontrolle. Dies mögen die kommunalen Wasserversorgungsunternehmen natürlich.

Deshalb entwickelt sich dieses kleine örtliche Unternehmen auch sehr gut auf einem Markt, der von dem Giganten Grundfos dominiert wird. „Wir sind ein recht kleiner Spieler auf dem Markt, deshalb glaube ich, dass die Kunden uns mögen. Hier ist kein Anrufbeantworter, der mitteilt, dass man die Nummer 10 in der Warteschleife ist. Entweder ist es Jacob oder ich bin es, der das Telefon beantwortet“, erklärt Lindy Larsen, der Entwicklungsingenieur ist und mehrere Jahre Erfahrung auf dem Gebiet der Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung hat.

Vorteile von Samsø
Lindy hat das Unternehmen Acowa im Jahre 2015 auf Samsø gegründet. Zu diesem Zeitpunkt hat er schon 12 Jahre auf der Insel gewohnt. Deshalb war es auch natürlich, dass das Unternehmen auf Samsø gelegen sein sollte. Die Lage auf einer Insel „mitten im Wasser“ macht seiner Einschätzung nach keine Probleme, denn „wir arbeiten primär auf einem Computer und das fertige Produkt ist eine Datei, die wir zu unserer Schwestergesellschaft in Roskilde übermitteln. Zudem glaube ich, dass es ein großer Vorteil ist, dass man sich untereinander auf der Insel kennt. Wir wissen, wenn wir ein Kabel oder eine Sicherung brauchen, rufen wir z.B. bei Brian an und er kommt gleich damit vorbei“.

„Zudem ist Samsø auch ein idealer Ort, um unsere Technologie zu testen. Hier ist z.B. kein Wasser von der Nachbargemeinde, das ggf. stören könnte. Deshalb können wir hier auch präzise Messungen durchführen“ ergänzt Jakob Hvitnov, der auch Entwicklungsingenieur ist und seit 2017 bei Acowa arbeitet.

„Schließlich ist Samsø auch ein gutes Stichwort, wenn man neue Kunden einfangen möchte, denn Samsø ist ein gutes Gesprächsthema, weil die meisten die Insel kennen und sie vielleicht auch schon besucht haben“.

• Acowa entwickelt intelligente Lösungen zur Wasserkontrolle. Der Hauptfirmensitz befindet sich auf Samsø, wo die Produktentwicklung stattfindet. Die Distribution der Produkte geschieht durch ein Schwesterunternehmen in Roskilde.
• Acowas Bestseller ist ein Steuerungssystem namens „Spider“, das das Wasser z.B. in Pumpstationen überwacht und dafür sorgt, dass es wirtschaftlich und umweltfreundlich distribuiert wird.
• Neben „Spider“ hat Acowa auch eine Reihe anderer Instrumente im Produktkatalog, die mit Tiernamen wie Turtle, Frog und Gekko benannt sind.

Last updated: 02. Mai. 2019 09:27

Cookies policy

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.Wenn Sie ohne Änderungen in Ihren Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, das Sie alle Cookies auf unsere Website akzeptieren. Wenn Sie möchten, Können Sie Ihre Einstellungen zu jeder Zeit ändern.

 

Ich akzeptiere Verlassen Sie die Website