Opera In Unlikely Places

Ist es möglich, Carmen von einem Präriewagen in Besser aufzuführen? Was hat La Traviata mit einer Rikschaw in Tranebjerg zu tun? Und warum befinden sich Hans und Gretel im größten Labyrinth der Welt? Kombiniert man Operngesang mit Samsø, hat man die Antwort.

 
Die Opernstars der Insel
Als das Opernpaar Lise Christensen und Michael Bracegirdle in 2014 nach Samsø zogen, war es nicht nur, um Ruhe und Weite zu finden. Sie wollten sich auch einen Traum erfüllen, ein kreatives Umfeld mit der Oper als Signatur zu schaffen. Das Projekt hieß Søholm Opera, und heute, nur ein paar Jahre später, ist Samsø um eine Reihe von spektakulären Opernveranstaltungen reicher.

Ausgehend von dem Wunsch, einen Konzertort zu schaffen, an dem alle Sinne stimuliert werden, gründeten die beiden „Søholm Opera“. „Die langfristige Perspektive besteht darin, ein kleines Konzert- und Opernhaus zu bauen, das von einem großen Garten umgeben ist, und es ist unser Bestreben, Spitzenmusiker und Sänger für unsere wunderschöne Insel und unseren Ort zu gewinnen“, erklärt Lise.

Vibrationen des Erfolgs
Letztes Jahr organisierten „Søholm Opera“ und ihre Unterstützerverein die große Veranstaltung „Opera In Unlikely Places“, und laut Lise war das Rezept wirklich sehr einfach. „Wir nahmen Dinge, für die Samsø schon bekannt ist, und fügten dem Ganzen eine Oper hinzu. Wir platzierten diesen Cocktail in einer Umgebung, die normalerweise nicht mit der Oper verbunden ist. Auf diese Weise sprachen wir ein Publikum an, das normalerweise keine Oper in einem Theater oder einem Konzertsaal hören würde. Natürlich ist die Oper nicht unbedingt jedermanns Geschmack, aber es ist offensichtlich, dass sich Menschen, wenn sie den Schwingungen der Stimme eines Opernsängers aus nächster Nähe ausgesetzt sind, normalerweise den Gefühlen hingeben, die durch die Erfahrung ausgelöst werden könnten.“

Während der 3-tägigen Veranstaltung ‚Opera In Unlikely Places’ gab es 13 Events auf der ganzen Insel. Am Vesborg Fyr und in Ballebjerg gab es Turm-Serenaden, die Energy Academy veranstaltete den Energy-Opera-Workshop, in Nordby wurde das Publikum den „Fake Opera-News“ ausgesetzt, in Tranebjerg gab es Essen und den Opern-Spaziergang, um nur einiges zu nennen. Beendet wurde die Veranstaltung mit einem grandiosen Abschlusskonzert in der Tranebjerg Kirche, bei dem Andrea Pellegrini und Bjarke Mogensen auf der Bühne standen.

Ein Publikum von mehr als 1.000 Zuschauern besuchte die ver-schiedenen Veranstaltungen, von denen die meisten umsonst waren.

Auf dem Wasser, auf dem Land und in der Luft
„Wir haben sehr viel spontanes Interesse erfahren, vor allem nach den vielen verschiedenen und lustigen Ereignissen, die alle die Bot¬schaft vermitteln, dass „die Oper tatsächlich cool ist!“, „Ich wusste nicht, dass die Oper etwas ist, was ich mögen würde“, „Ich war noch nie so bewegt.“, usw. Für uns war es ein Riesenerfolg! Es beweist, dass wir oft die Verpackung überdenken müssen, damit die Leute sich das Genre erschließen“, erklärt Lise. Sie freut sich darauf, Kinder und Erwachsene zu einer neuen Runde der‚ Opera In Unlikely Places’ im Jahr 2018 willkommen zu heißen, bei der das Thema dann „Auf dem Wasser, zu Lande und in der Luft“ lautet.

Opera In Unlikely Places 2019
• „Opera In Unlikely Places 2018“ findet in der Zeit vom 22. – 24. Juli statt
• „Opera In Unlikely Places“ wird von der Søholm Opera und ihrer Unterstützerverein organisiert
• Das Programm ist nach Fertigstellung verfügbar auf www.soeholmopera.com und www.visitsamsoe.dk

Last updated: 26. Feb. 2019 11:49

Cookies policy

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.Wenn Sie ohne Änderungen in Ihren Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, das Sie alle Cookies auf unsere Website akzeptieren. Wenn Sie möchten, Können Sie Ihre Einstellungen zu jeder Zeit ändern.

 

Ich akzeptiere Verlassen Sie die Website