Wikinger in Turnschuhen

Es gab weder Schwertkämpfe noch Plünderungen, als die Herren vom Handballklub  Bjerringbro-Silkeborg ein paar Tage lang Samsø belagerten. Abgesehen davon hätte man glauben können, dass die breitschultrigen Männer es den Wikingern gleichtun wollten.

Weg vom Alltag
Als Trainer einer hochprofessionellen Handballmannschaft sieht man darauf zu, dass das gesamte Team ein Gefühl fürei­nander bekommt – sowohl individuell als auch für das gesamte Team. „Man kann sich viel antrainieren, aber wenn man un­ter anderen Bedingungen trainiert, gelten ganz andere Mechanismen,“ erklärt Peter Bredsdorff-Larsen. Und genau dies war der Zweck des drei Tage langen Teambuil­ding-Aufenthalts auf Samsø. „Während des Aufenthalts wurden wir in unerwar­tete und herausfordernde Situationen ge­bracht, die besondere Anforderungen an den Zusammenhalt und Fokus stellten. Hier konnten wir uns nicht hinter unseren täglichen Handballroutinen verstecken,“ erzählt Nationalspieler Michael Knudsen.

Siegeswille
Auf Samsø wurden die Spieler verschiede­nen Strapazen ausgesetzt, die jede auf ihre Weise Zusammenhalt und Siegeswillen stärken sollte. Letzteres wurde ganz be­sonders deutlich, als das Team den Samsø Old Boys auf dem Fußballplatz gegen­überstand. Die Samsøer hatten sich zu diesem Anlass in ihrer stärksten Aufstellung präsentiert, u.a. mit Samsøs Bürgermeister und den örtlichen Polizisten. Örtliche Augenzeu­gen konnten von samsøer Courage, je­doch nicht ganz so viel Talent berichten. Auf jeden Fall endete das Spiel 13 – 0, und das nicht zum Vorteil der Samsøer.

Später grub man sich buchstäblich auf der Samsø Golfbane ein, als das Team versuchte Golf zu spielen. Besser ging es dann, als an einem der Abende Essen ge­kocht werden sollte. Hierfür hatten Claus und Jacob aus Strandlyst die Küche nach draußen verlegt und mussten Steine für den Erdofen aus dem Wasser geholt und die Vorspeisen über dem Feuer zubereitet werden.

Die Insel hat alles
Sowohl Trainer, Spieler als auch die Orga­nisatoren der Tour waren mit Samsø sehr zufrieden: „Ich finde, Samsø hat einem Klub wie dem unseren viel zu bieten. Hat. Es gibt gute Übernachtungsmöglichkei­ten und Restaurants, spaßige Aktivitäten und man kann wohl sagen, dass die Na­tur selbst wie ein großes multifunktio­nelles Fitnesscenter ist“, sagt Peter Breds­dorff-Larsen.

Last updated: 23. Feb. 2016 09:59

Cookies policy

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.Wenn Sie ohne Änderungen in Ihren Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, das Sie alle Cookies auf unsere Website akzeptieren. Wenn Sie möchten, Können Sie Ihre Einstellungen zu jeder Zeit ändern.

 

Ich akzeptiere Verlassen Sie die Website