Die Sage vom Knecht aus Bishøj

Die Unterirdischen können an vielen Orten leben. Morten Kusk, der etwas über sie wusste, meinte jedoch, dass sie sich wahrscheinlich in Bishøj aufhielten, auf einem Feld südlich von Østerby. Morten Kusk erzählte von einem Knecht, der einmal Pferde zu einem eingezäunten Feld namens Lunden in der Nähe von Bishøj brachte, wo die Pferde die Nacht verbringen sollten: „Als er zu dem Gatter kam, das zu Lunden führt, stand dort ein kleiner alter Mann und sagte, dass er ihm einen neuen, fünfbindigen Pullover gäbe, wenn der Knecht das Gatter drei Nächte hintereinander lang offen stehen lassen würde.

Der Knecht versprach dies zu tun und ließ das Gatter an diesem und dem folgenden Abend offen stehen. Am dritten Abend dachte er jedoch: „Ach, es ist doch auch egal. Ich bekomme den Pullover doch so oder so nicht“, und schloss das Gatter. Als er am nächsten Morgen zurückkehrte, hing ein fünfbindiger Pullover über dem Gatter, doch fehlte ihm ein Arm – und es zeigte sich, dass auf der gesamten Insel kein Stoff zu finden war, wie der, aus dem der Pullover gemacht war.

Last updated: 11. Feb. 2016 11:21

Cookies policy

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.Wenn Sie ohne Änderungen in Ihren Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, das Sie alle Cookies auf unsere Website akzeptieren. Wenn Sie möchten, Können Sie Ihre Einstellungen zu jeder Zeit ändern.

 

Ich akzeptiere Verlassen Sie die Website