Die Sage der Schwangeren vom Dyret

Meist kommen Menschen und die Unterirdischen gut miteinander aus und es lohnt sich, behilflich zu sein. Diese Samsø-Legende erzählt warum.

„Als eine Frau aus Onsbjerg auf Samsø eines Tages am großen Hügel, Dyret, vorbeikam, sah sie eine große dicke Kröte auf dem Weg. Ohne weiter darüber nachzudenken, fragte die Frau, als sie an der Kröte vorbeikam: „Darf ich dabei sein, wenn deine Kinder geboren werden?“ Einige Abende später, als die Menschen auf dem Hof in Onsbjerg, auf dem die Frau lebte, sich zur Ruhe gelegt hatten, kam ein kleiner Mann zu Pferd zum Tor des Hofes. Er klopfte an und verlangte die Frau zu sprechen. Er bat sie, ihm zum Hügel Dyret zu folgen, da seine Frau in den Wehen liege und die Frau ja selbst darum gebeten habe, bei der Geburt dabei zu sein.

Die Frau musste mit ihm zu Pferd zum Hügel Dyret reiten. Da lag die Frau des Bergmanns in den Wehen und die fremde Frau half, so gut sie konnte. Als alles gut überstanden war und die Frau nach Hause musste, sagte die frischgebackene Mutter zu ihrem Mann, dass er der Frau ein Scheffel Kohle als Dank für ihre Hilfe mitgeben sollte. Der Bergmann brachte die Frau nach Hause, dankte ihr für ihre Hilfe und gab ihr die Kohlen. Die Kohlen waren der Frau egal und sie warf sie auf den Boden, aber als die Menschen auf dem Hof am nächsten Morgen aufstanden, lag ein Scheffel Goldmünzen auf dem Boden.“

Last updated: 11. Feb. 2016 11:31

Cookies policy

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.Wenn Sie ohne Änderungen in Ihren Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, das Sie alle Cookies auf unsere Website akzeptieren. Wenn Sie möchten, Können Sie Ihre Einstellungen zu jeder Zeit ändern.

 

Ich akzeptiere Verlassen Sie die Website